Anakoluth #11 „Super Sale“

Installation vom 4. August bis 8. September 2016

täglich 24 h im Schaufenster zu sehen

Lucie Biloshytskyy

„Satisfaktion“ , 2015

Kassenbon Animation, Gif-Animation, Primarktüten mit Unterwäsche und Schmuck, Rückgabebon

satisfacion_united

Die Arbeit von Biloshytskyy zeigt das Ergebnis eines Kaufrausches bei Primark, einer Kette für modische und sehr preiswerte Kleidung. Die Installation besteht aus einem Loop, der eine Liste mit gekauften Produkten, die wie ein Filmabspann vorbei ziehen zeigt. Daneben ein Bildschirm mit dem gekauften Outfits. Von der Decke hängt ein riesiger Kassenbon, der die zurückgegebenen Sachen als unerwünscht markiert. Was bleibt sind ein paar Papiertüten und die Produkte, die aus hygienischen Gründen nicht zurück genommen werden konnten. Biloshytskyy macht in der Arbeit auf humorvolle Weise, sowohl die Möglichkeiten des Kapitalismus sichtbar, als auch die kognitive Dissonanz der europäischen Gesellschaft.

Lucie Biloshytskyy wurde 1986 in Berlin geboren. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und an der Ecole Supérieur de Beaux-Arts in Frankreich. 2015 machte sie ihr Diplom bei Candice Breitz. Biloshytskyy stellte unter anderem auf der „P/ART 13“ in Hamburg aus, im Künstlerhaus Dortmund bei der Ausstellung „Utopisten & Weltenbauer“ und im Mönchehaus Museum Goslar, „We are not in Kansas anymore“. 2016 erhält sie das Goldrauschstipendium von Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT.

In ihren Arbeiten setzt sich Biloshytskyy mit Konsumverhalten und Netzaktivitäten auseinander. Aus ihren Beobachtungen heraus, entwickelt sie mediale Installationen, die durch individuelle Entscheidungen das Virtuelle ins Konkrete übersetzten.

www.biloshytskyy.com

IMG_3989

Primark_Bon_rückgabe_Presse

IMG_3986